Teufelswand - Optimus 7a

Teufelswand - Optimus 7a

11.08.2020

Die Route Optimus wurde in den 80er-Jahren durch die legendären GKG (Granitkatzen Göschenen) erstbegangen. Es handelt sich um feinste Granitkletterei in einer unvergleichlichen Atmosphäre. Die Route ist bestens ausgerüstet und kann dank dem komfortablen Fussabstieg bestens mit einem 50m-Einfachseil angegangen werden.

Optimus 7a (6b obl) 4Sl.

1Sl. 6c: Die Crux bildet eine Plattenpassage gleich zu Beginn beim zweiten Bohrhaken. Anschliessend folgt man einer schönen Verschneidung bis auf die Schlussplatte, welche dann deutlich einfacher zu klettern ist.
2Sl. 7a: Die zweite Seillänge folgt einem schönen Handriss. Die schwierigen Züge befinden sich eher am Beginn der Seillänge. Wirklich genial.
3Sl. 6a: Die dritte Seillänge bietet zwei Varianten. Entweder technisch (2p.a.) über einen glatten Bauch, oder besser frei rechts rum. Nach einer einfachen, griffigen Rissverschneidung folgt guttgriffige Kletterei zum Stand.
4Sl. 6b: In der letzte Seillänge gibts nochmals abwechslungsreiche Granitkletterei mit Platten und einer griffigen Verschneidung.

Am Ausstieg folgt man dem alten Militärpfad in 10min zurück zum Auto. Mir gelang die ganze Route ohne Problem onsight bzw. Nachstiegsflash, juppi ;-)

Fazit: Gerade bei einer unsicheren Wetterprognose oder als kurze Feierabendtour ein sehr lohnendes Ziel. Die Route muss jedoch 100% trocken sein, sonst wirds auf den Platten sehr rutschig.
Material: 12 Express, 50m-Einfachseil
Link: rauchquarz.ch

Stevie startet in die erste Seillänge 6c

Raphi in der zweiten Seillänge 7a

Rückblick in den ersten Teil der zweiten Seillänge

Immernoch im Riss der wzeiten Seillänge.

Stevie in der zweiten Länge.

Tolle Atmosphäre

Dritte Seillänge.

Vierte Seillänge

Topo (rauchquarz.ch)

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Furkastrasse 741
3985 Münster
Goms

079'898'78'76