Pizzo d'Eus (Vai col blues 7c+)

Pizzo d'Eus (Vai col blues 7c+)

15.5.2019

Der Pizzo d'Eus bietet schönste Gneiskletterei an einer einsamen Wand. Nach dem intensiven Zustieg durchs Tal hinauf an den Wandfuss sollten auch die grössten Ausdauerfreaks bestens aufgewärmt sein für die technisch anspruchsvolle Kletterei.
Der Fels bietet alles was das Klettererherz höher schlagen lässt: Steile Aufschwünge, technische Platten, Verschneidungen und vor allem viele wunderschöne Einschlüsse.
Wir kletterten heute die Vai col blues. Die Route ist ordentlich abgesichert, doch müssen immer wieder obligatorische Stellen weit über dem Haken geklettert werden. Ein Sortiment Friends von 0.3-1 kann nützlich sein.

Vai col blues 7c+ (6c obl.) 8Sl.

1Sl. 6a+: Wunderschöne Kletterei zuerst über einen Steilaufschwung und dann entlang einer eingeschlossenen Gneissinter. Nun ist man spätestens aufgewärmt.
2Sl. 7c+: Zu Beginn gibts einen luftigen Henkelquergang zu absolvieren. Nun folgt die Schlüsselstelle der Route. Ein schier griffloser Bauch gilt es zu überwinden. Hier stecken zwei Haken ganz nahe. Natürlich musste ich in die Expressschlinge greifen. Doch auch nach diesem kurzen "Textilgriff" ist's noch nicht wirklich vorbei denn die folgende Stelle bis an den ersten richtig guten Griff muss in ca. 7a-Gelände über dem Bohrhaken geklettert werden. Mit ein bisschen spürsinn gings aber ganz flott im ersten Versuch.
3Sl. 6a+: Und weiter gehts in anhaltender und für den Grad gar nicht so einfacher Kletterei weiter. Hier ist vorallem eine saubere Technik und weniger Kraft gefragt. 
4Sl. 6c: Nach ein wenig Botanik folgt die zweite Schlüsselstelle der Route. Ein steiler Quergang mit mässigen Griffen nach rechts. Die Haken stecken hier jedoch näher beieinander als an anderen Stellen.
5Sl. 6b+: Nun bäumt sich die Wand auf. Es wartet schönste Verschneidungskletterei gespickt mit technischen Platten.
6Sl. 6b+: dito
7Sl. 6b: Super Kletterei mit einem Aufschwung
8Sl. 5a: Noch ein kleiner Aufschwung zum Schluss

Für den Abstieg empfiehlt es sich noch einen Abstecher auf den Gipfel des Pizzo Eus zu machen. Der Weg führt anschliessend an der idylischen Alp vorbei quasi zurück an den Einstieg.

Fazit: Der Pizzo d'Eus ist definitiv einen Besuch wert!

 

Im Aufstieg zum Pizzo d Eus

Fernando folgt in der ersten Seillänge an der Sinter

Ausstieg aus der zweiten Seillänge

Zwischendurch muss selbst abgesichert werden.

Die 6c-Traverse in der 4en-Seillänge

Anschliessend folgt schönste Verschneidungskletterei. Das Foto wurde aus der Kletterposition gemacht.

 

Weiter oben in der Verschneidung

 

Die ze-Seillänge mit dem Aufschwung. Blick aus der Kletterposition zurück auf den Standplatz

Gipfel 

Die Alp am Pizzo d'Eus


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Furkastrasse 143
3985 Münster
Goms

079'898'78'76