Pfaffensprung - Masterpiece 7a

Pfaffensprung - Masterpiece 7a

25.2.2021

Zusammen mit Stevie machte ich mich heute auf den Weg zum Pfaffensprung. Die Plattenflucht bietet schöne Reibungskletterei in bestem Fels. Leider sind vorallem die ersten Seillängen jeweils etwas dreckig. Um an den Einstieg der Route zu gelangen, läuft man am Sturmwind vorbei und klettert über eine kurze Platte mit Fixseil auf ein höher gelegenes Band. Die erste Seillänge geht direkt hoch zum markanten, abgestorbenen Baum welcher in der Wand hängt.

1Sl. 5c+: Gute Länge zum angewöhnen. Es wartet eine etwas schwierigere Reibungsstelle danach direkt hoch und unter dem grossem faulen Baumstamm durch.
2Sl. 6c+: Der erste Plattenknaller dieser Route. Mit viel Geduld erkennt man die winzigen Griffe und Tritte welche ein Weiterkommen ermöglichen.
3Sl. 7a: Zu Beginn startet man mit einer eindrücklichen Querung nach links, welche recht einfach daherkommt. Was nun folgt ist Plattenkletterei vom feinsten. Die Wand steilt sich auf und es gibt scheinbar keine Griffe und Tritte. Mehrmals ging mir der Gedanke durch den Kopf demnächst abzurutschen, doch irgendwie blieb ich kleben bis zum Schluss. Geil.
4Sl. 5b: Wir haben hier die vierte und fünfte Seillänge zusammengehängt. Ergibt in etwa 58Meter, die ersten und die letzten Meter sind jedoch relativ einfach.

Nach der geglückten Durchsteigung wollten wir zuerst den Fussabstieg benutzen, doch mangels gutem Schuhwerk und ordentlich Nässe gings dann trotzdem jeweils in 50m von Stand zu Stand zurück zum Einstieg.
Danke Bruno für die coole Route.

        Erste Seillänge

Die Traverse in der dritten Seillänge.

Stevie hat die Schlüsselstelle der dritten Seillänge hinter sich gebracht.

Ausstieg

Gipfelbuch

 

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Furkastrasse 741
3985 Münster
Goms

079'898'78'76