Gross Furkahorn - Wandfussplatten, Gipfelwand, ESE-Grat

Gross Furkahorn - Wandfussplatten, Gipfelwand, ESE-Grat

17.09.2019

Schon häufig stand ich auf dem Gipfel des Gross Furkahorn. Das erste Mal mit 12 Jahren über den SE-Grat, welchen ich später noch 9mal bestieg, sowie auch über die Ostwandroute Via Evalin.
Die Routen an den Südwänden fristen im Furkagebiet jedoch eher ein Schattendasein. So freute es mich umso mehr, dass ich Stefanie für einen Durchstieg sämtlicher Wände bis auf den Gipfel motivieren konnte.

Wir starteten im Sektor Joschi mit der Route "Clockwork Orange", stiegen in der Siedelenwand aufgrund von Nässe durch die "schnäll Muss" und weiter durch die klassische "Jolly Jumper" in der Gipfelwand. Anschliessend folgte noch der bestens bekannte Teil über den SE-Grat.

Clockwork Orange 6a+ 5Sl.: Start ganz links bei den einzigen neueren INOX-Bohrhaken. Soviel sei gesagt: Der Grad ist nicht geschenkt. Zu Beginn überwiegen Reibungsstellen, weiter oben wirds rissiger. Jedoch ist dort der Fels leider ein bisschen brösmeliger. Bei uns war die vierte Seillänge (Verschneidung) leider nass, was den Spass ein bisschen reduzierte. Trotzdem eine schöne Route, welche in anderen Gebieten wohl ein Klassiker wäre.

Schnäll Muus 5c 2Sl.: Nach einem athletischen Start über die Kante folgt ein cleaner Riss, welcher sich super absichern lässt. 

JollyJumper 5c+ 5Sl.: Wunderschöne Granitkletterei bis an den roten Turm. Vorallem der steile Riss in der vierten Seillänge ist top! Friends mitnehmen!

SE-Grat 4c: as usual

Fazit: Eine schöne Tour in alpiner Umbegung, in welcher man meist alleine unterwegs sein dürfte.

Gross Furkahorn Wandfussplatten Joschi Siedelenwand Sidelenwand Gipfelwand Jolly Jumper Chrüzspinne Kristall Bergführer Clockwork Orange Mondchalb via Daisy


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Furkastrasse 741
3985 Münster
Goms

079'898'78'76