Dent du Géant 4013m

Dent du Géant 4013m

26.06.2019

Der Dent du Géant ist wohl der exponierteste 4000er in den Alpen. Der Aufstieg zum Gipfel wurde durch Fixseile entschärft, damit auch "Nichtalpinisten" und "Nichtkletterer" den Gipfel besteigen können. Trotzdem sollte die Tour nicht unterschätzt werden. Vom RIfugio Torino gibts meistens eine gute Spur welche unter den Aig. Marbrées in Richtung Géant führt. Je nach Saison folgt man einem Schneecouloir oder brüchigen Felsen hinauf zum Salle a mager (Frühstücksplatz). Hier ist man mit Vorteil früh unterwegs, bevor die ganzen anderen Bergsteiger aufsteigen. Zwei Felszacken am Ende werden mit Vorteil rechts umgangen. Es herrscht erhöhte Steinschlaggefahr im Aufstieg zum Frühstücksplatz. Anschliessend beginnt die Kletterei am Granitzahn. Die erste Seillänge ist mit einem Fixseil entschärft. Anschliessend folgen zwei einfache Seillängen bis zum Beginn der fixen Taue an den Burgenerplatten. Die Wand wird gegen oben immer steiler und somit die Kletterei auch anstrengender. Vom Vorgipfel führt ein exponierter Grat auf den Hauptgipfel. Anschliessend steigt man zurück bis unter den Vorgipfel zum ersten Abseilstand. Entweder seilt man nun 3x50m oder 6x25m ab.
Der Abstieg führt entlang der Aufstiegsroute.

1x50m Seil (besser +50m Rapline), Cam je 1 x 0.35 und 0.5, Helm!

 

Dämmerung am Mont Blanc

Steigeisendepot auf dem Frühstücksplatz (Salle a mager)

Kletterei am Zahn des Giganten

Dent du Géant Dent de Geant Bergführer Guide Hochtour Chamonix Mont Blanc Südwand

Fixseile an den Burgenerplatten. Es ist tatsächlich steiler als man meint.

Blick auf das Mer de Glace. Rechts die Aig. Verte.

Tief durchatmen ;-) es ist geschafft. Im Hintergrund bäumt sich die Jorasses auf.

Abseilerei am Dent du Geant.

 

Zurück auf sicherem Boden. Der Aufstieg vom Gletscher bis unter den Zahn ist aufgrund der objekltiven Gefahren nicht zu unterschätzen!


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Furkastrasse 143
3985 Münster
Goms

079'898'78'76