ChliBielenhorn - Schildkrötengrat

ChliBielenhorn - Schildkrötengrat

12.06.2020

Den Schildkrötengrat hat in der Schweiz wohl schon fast jeder Bergsteiger anlässlich eines Ausbildungskurses einmal gemacht. Er ist wahrscheinlich die meistbegangene Klettertour im Furkagebiet. Die Tour eignet sich bestens für Ausbildungszwecke, sei es für die Handhabung am kurzen und halblangen Seil, um CleanClimbing-Erfahrungen zu sammeln oder als Mehrseillängentour für Einsteiger. Mit fortgeschrittenen Bergsteigern macht die Tour auch Spass bei winterlichen Verhältnissen oder bei Kälte und Regen.
Die Tour ist bestens abgesichert, kann mit mobilen Sicherungsgeräten noch aufgepeppt oder komplett clean gemacht werden. Zu Beginn gehts über gestuftes Gelände bis in die grosse Lücke am Grat. Hat man genug Zeit so lohnt es sich den Nixen noch mitzunehmen. Am besten folgt man immer direkt dem Grat. Die kurze Schlüsselstelle an der Klagemauer kann nördlich über ein 4b-Wändchen umgangen werden. 
 

 

Der Schildkrötengrat. Die erste Erhebung ist der Nixen. In der Fallinie der Scharte mit dem Schneefeld ist der Einstieg

Kletterei im nassen Fels.

Umgehung der Klagemauer

Auf dem ehemaligen Tiefengletscher

Letzte Gelegenheit für Eisausbildung. Flaschenzüge ab Hängestand.

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Furkastrasse 741
3985 Münster
Goms

079'898'78'76