Chli Bielenhorn - Time out 6b+ (6a+ obl.)

Chli Bielenhorn - Time out 6b+ (6a+ obl.)

 

Da als berufstätiger Familienvater die Freizeit begrenzt ist und ich diese lieber am Fels anstatt am Bildschirm verbringe, findet sich hier mit etwas Verspätung noch eine Tour ein, welche bereits im Herbst 2021 gemacht wurde. Es ist mir ein Anliegen, dass ich zumindest noch die von mir zum ersten Mal begangenen Touren irgendwann publizieren kann...

An einem schönen Herbsttag machte ich mich mit Markus auf, zu einer meiner Lieblingswände. Die Neuigkeit machte die Runde, dass die von Heinz Müller und Hans Gisler eröffnete Route "Time out", welche bereits 2014 eingerichtet wurde, endlich für Wiederholer freigegeben wurde. Wir machten uns bereit, hängten Friends und Keile an den Gurt und der Spass konnte beginnen:

1.Sl. 6b: Die Route startet links von Kater Garfield unter dem markanten Dächlein. Es gibt zwei Varianten: Direkt über das Dächlein um die 7b und Quergang unter dem Dächlein nach rechts ca. 6b. Das ganze ist mit gelben Pfeilen markiert. Ob das in der heutigen Zeit noch nötig ist, darüber lässt sich streiten. Was jedoch bald klar ist, dass hier ordentlich Seilzug entsteht, denn es folgen in dieser Seillänge zwei weitere markante Quergänge. Am besten wählt man hier wohl den direkten Einstieg bei Kater Garfield und erreicht so die rechte Kante vom Dächlein. 
2.Sl. 6b+: Die zweite Seillänge bietet schöne, rissige Granitkletterei. 4Bohrhaken auf 45m lassen Gedanken aufkommen dass hier mehrheitlich selbst für die Absicherung gesorgt werden muss. Richtig streng wird es jedoch nie und die Haken stecken so, dass nur an einfacheren Stellen selber gelegt werden muss/darf.
3.Sl. 6b: Diese eher kurze, griffige Seillänge folgt rechts der Verschneidung den offensichtlichen Rissen. Die Absicherung ist auch hier solide und es kann einfach mit Friends aufgepeppt werden.
4.Sl. 6b+: Nach einem plattigen Start erreicht man eine grasdurchsetzte Rampe. Hier zweigt rechts die Kater Garfield in die grandiose Platte. Time-out führt gerade hoch weiter in die Verschneidung. Der Riss lässt sich gut absichern. Gegen Ende der Verschneidung folgen nochmals zwei Bohrhaken und sobald die Kletterei schwierig zu beginnen wird, quert man nach links über die Ecke zum von unten nicht sichtbaren Stand. Ich empfand es an dieser Stelle als logisch nach links über die Ecke zu klettern, jedoch findet sich auch hier ein gelb aufgemalter Pfeil...
5.Sl. 6b+: Die letzte Seillänge geht gerade hoch in trifft bald einmal die Route Millius, mit welcher sie zum Ausstieg führt. Persönlich empfand ich es als die schwierigste Seillänge der ganzen Tour.

Fazit: Time out ist sicher eine tolle Route, kann jedoch meiner Meinung nach den Toprouten in der Wand nicht das Wasser reichen. Zum einen empfanden wir die Bewertung im Vergleich zu den anderen Routen doch ziemlich soft (modern?), zum anderen hätte die Route wohl noch mehr Charakter, wenn die Friends mehr zum Zug kämen. Dies ist jedoch eine rein persönliche Empfindung. Wer sich im Bereich 6b wohl fühlt und eine Route sucht um seine Granitskills auf die Probe zu stellen, wird sicher auf seine Kosten kommen. Die Kletterei ist nie pumpig und die Stellen zum selbstabsichern sind sehr freundlich. Ich habe in diesem Bericht bei sämtlichen Seillängen einen halben Grad gegenüber dem Topo runterkorrigiert. Über Schwierigkeitsbewertungen lässt sich bekannterweise diskutieren. Es wäre jedoch schade, wenn gewisse Kletterer hier nicht einsteigen, weil sie sich eine Granit-6c sich nicht zutrauen. Vielen Dank an Heinz und Hans für die schöne Route!

 

Bielenhorn Südwand

Bielenhorn Time out Südwand klettern

 

Markus in der dritten Länge

 

Markus in der vierten Länge


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Unterfeldstrasse 71
3985 Münster
Goms

079'898'78'76