Winterstock 3203m.ü.M (SW-Couloir)

Winterstock 3203m.ü.M (SW-Couloir)

31.3.2012

  • Route: Realp1538m- HotelGalenstock1995m- Tätsch- P.2409- P.2507- Winterstock SW-Couloir- Lücke3177m- Winterstock3203m- SW-Couloir- AlbertHeimHütte2543m- Tiefenbach2106m- Realp1538m
  • Höhenmeter: 1700m
  • Schwierigkeit: SS+ (Abfahrt 53°), Kletterstelle IV
  • Wetter/Schnee: Sonnig, starke Windböen in Gipfelregion. Couloir zur Zeit eisig gefrohren
  • Zeit: 3.30h
  • Karte: LK 1231 Urseren
  • Bulletin: Mässig
  • Anmerkung: Abseilstelle eingerichtet. Sonne ab etwa 11Uhr im Couloir.

 Nach den Tagen in Chamonix hatte ich richtig Lust auf Couloir und so entschied ich mich, das schon lange projektierte Winterstock Süd-Westcouli zu fahren. Mit dem ersten Verladezug gings durch das Loch nach Realp und dann mit den Skiern hoch ins "AlbertHeim-Gebiet". Es waren an diesem Tag sicher wieder an die 50Leute in Richtung Galenstock unterwegs, ich jedoch hatte das Vergnügen alleine unterwegs zu sein und eine eigene Spur zu ziehen/treten. War wohl noch niemand im Couloir dieses Jahr?! Mit aufgebundenen Skiern gings die steile, eisige Rinne rauf. Viele hartgefrorene, fast eisige Lawinenrunsen zogen das Couloir runter und hätte ich nicht die Felle am Einstieg gelassen, wäre es wohl lohnender gewesen das Ost-Couloir auf der Rückseite runterzufahren. Hat man das Couloir aber einmal hinter sich gelassen, so steht man auf einem schmalen Schneegrat in einer wunderbaren Kulisse. Vorne/hinten ziehen steile Rinnen runter und links/rechts erheben sich die Granittürme des Winterstock. Das nicht benötigte Material habe ich hier deponiert und dann wartete noch eine kurze Kletterstelle über eine Platte mit einem Riss. Super Abwechslung. Anschliessend noch eine kurze, schöne Schneeflanke hoch zum exponierten Gipfel. Hier wird man mit einer wunderbaren 360Grad-Rundumsicht belohnt. Auf dem Weg runter habe ich über die Platte abgeseilt (Stand an Schlaghaken in gutem Zustand). Nun noch eine Plattform haken und Ski montieren und dann ab in die steile Rinne. Der Abfahrtsgenuss hielt sich in Grenzen und doch war es besser als im Aufstieg angenommen. Vom Couloir-Einstieg bis zum Boden unterhalb der AlbertHeim-Hütte konnte man dan jedoch super Hänge cruisen. Dort traf ich dann auf Roman, welcher auf dem ChliBielenhorn war. Zusammen gönnten wir uns dann noch ein Bier (also beide eines) und fuhren dann durch schönen Sulz ins Tiefenbach zu Käseschnitte und Älplermaggronen. Super Sache. (Filmaufnahmen ganz unten)

 


Sonnenaufgang am Galenstock

 


Ab ins Couloir

 


Kletterei über die Platte. Hinten Skidepot auf dem Schneegrätli

 


auf dem Winterstock

 


Blick zurück über den Gipfelgrat mit der Schneeflanke

 


Kurzes Abseilen zurück in die Scharte

 


Filmaufnahmen Winterstock SW-Couloir

 


 

Das Winterstock SW-Couloir im Hintergrund

 

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76