Scaladri (Taroc 6b+)

Scaladri (Taroc 6b+)

12.4.2011 (mit Burn Marco)

Nach einer gemütlichen Nacht im Wald entschieden wir uns spontan an der Scaladri in Avegno zu klettern. Nachdem wir uns bei der Einstiegssuche wiedereinmal im Wald verirrt hatten gings los. Der Stil der Kletterei erinnert stark an die erste Hälfte der Alhambra. Zum Teil gibt es doch Abschnitte die gröber ins Gemüse führen. Die Absicherung ist teilweise acuh ein bisschen sportlich, was aber absolut nicht stört.

Taroc 6b+ (6a+ obl.) 11Sl.

  • 1Sl. 5c: Am Schluss über einen kleinen Steilaufschwung wo man obendrauf besser nicht ausrutscht
  • 2Sl. 6a+: Platte mit Dellen zum stehen
  • 3Sl. 5c+: ...    
  • 4Sl. 6b+: Erster Aufschwung. Tricky Move
  • 5Sl. 6b+: Zweiter Aufschwung, bischen einfacher als der erste
  • 6Sl. 6a+: Schöne Reibungsplatte zu Beginn, dann eigentlich nach rechts an den Stand...
  • 7Sl. 6b: Sind dann leider in die falsche Route gekommen wos auch gleich dreckiger war.
  • 8Sl. 5c+: Zurück in der Taroc
  • 9Sl. 6a+: Muss einmal brutal auf Reibung hoch gestanden werden, mit Händen nach unten abstützen
  • 10Sl. 6b+: Die lohnenste Länge. Reibung pur.
  • 11Sl. 5a: Ende

Nach dem Fussabstieg durch das Schlangen-Gras gings zurück nach Ponte-Brolla zum wohlverdienten Bier...Scaladri vergessen


Zweite Länge 6a+


Start in der 4en Seillänge 6b+



Ausstieg 9e Seillänge 6a+


Die intressanteste Seillänge. 6b+


"Gipfel"


Locarno-Chillers: Jägi, Burn, Alban


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76