Salbit (Niedermann 5c+)

Salbit (Niedermann 5c+)

3.8.2011 (mit Alban Hayoz)

Gut ausgeschlafen starten Alban und ich am Morgen bei der Salbithütte. In unser eigentliches Ziel, die Route "Clock and Stock",  steigen wir heute nicht ein. Zu labiles Wetter, gegen Mittag ist mit starken Gewittern zu rechnen. Dafür steige ich gleich mal in die falsche Route, denn der Startpunkt unserer Ausweichroute "Niedermann" ist uns nicht genau ersichtlich und so lasse ich mich von einem Haken mit Schlinge, welcher auf der Platte links der Einstiegsverschneidung steckt verleiten.Also nochmals abseilen und anschliessend ists dann auch der richtige Einstieg.

Niedermann 5c+ (5c obl.)  13Sl.

  • 1Sl. 5c: Wegen der Ausaperung des Schneefeldes liegt der Stand schlecht ersichtlich ziemlich weit oben in der markanten Rinne. Haken gut verlängern.
  • 2Sl. 5b: Die Länge führt unter dem markanten Klemmblock hindurch, welcher schon von der Salbithütte gut ersichtlich ist.
  • 3Sl. 5a: Die Grasstellen kann man gut rechts auf Platten umgehen.
  • 4Sl. 4a: Kurzes Grasintermezzo. Dichter Nebel zieht auf.
  • 5Sl. 5b: Rechts ums Eck und hoch zum Stand
  • 6Sl. 5b: Ab jetzt wirds steiler. Gutgriffige Kletterei an Schuppen und Rissen.
  • 7Sl. 5c+: Im Riss hoch dann nach rechts queren und in den nächsten Riss
  • 8Sl. 5c+: Super Piazverschneidung. Anhaltend.
  • 9Sl. 5c: Tricky 5c. Am besten direkt in die rechte Verschneidung
  • 10.Sl. 5b: Unser Umkehrpunkt ->

-> Seit der vierten Seillänge kletterten wir im Nebel und plötzlich löst sich der Nebel auf. Es vergehen nicht 2 Minuten und ein heftiges Gewitter mit Hagel entladet sich über uns. Innerhalb weniger Sekunden ist alles pflutsch-nass und ein Bach fliesst unsere Route runter. Drüben beim Ostgrat reisst ein solcher Bach einen massiven Steinschlag mit sich. Unsere Abseilerei gleicht eher einer Canyoningveranstaltung und dummerweise fliesst das ganze Wasser unten in unsere Route rein. Immerhin trifft uns kein Blitz und wir bleiben von Steinschlag verschohnt. Nass bis auf die Glieder erreichen wir endlich den Einstieg und watscheln anschliessend zurück in die Salbithütte wo irgendwie jeder nass ist.

 


 

Infos zur Route

  • Absicherung: gut. Wo man selbst absichern muss ist dies auch gut möglich
  • Material: 2x50m Seil, kleinere und mittlere Friends
  • Zustieg:  Von der Salbithütte in Richtung Südgrat und unterhalb der Felsen bis zum gut sichtbaren Zwillingsturm (mit Klemmblock) hoch steigen. Route beginnt gleich unterhalb des Klemmblocks.
  • Abstieg: Abseilen über die Abseilpiste Berner-Blitz. Bei Gewittern oder anderen Zwischenfällen auch über die Route möglich, jedoch nicht ideal.
  • Weitere Routen in der Umgebung: Gemsplanggen Leviathan 6b+, Salbit Südgrat
  • Vergleichstour: Graue Wand

 


 

Falsch eingestiegen. Keine Ahnung was für eine Route, jedoch noch schönes Wetter

 


 

Alban in der 5en-Länge. Es näblet

 


 

7e Seillänge

 


 

Mitten in der achten Länge. Super Piazerei

 


 

Es beginnt zu huddlen

 


 

 

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76