Rimpfischhorn 4199m.ü.M

Rimpfischhorn 4199m.ü.M

9.4.2015

Da die Biathlon-Saison vorbei ist, startete ich mit Benjamin zu unserer fast schon traditionellen Frühjahrs-Skitour. Nach Finsteraarhorn und Monte-Rosa stand diesmal das Rimpfischhorn auf dem Programm. Mit der ersten Bahn um 8.30Uhr gings von Zermatt hoch aufs Unterrothorn. Anschliessend kurze Abfahrt auf die Fluealp2618. Dort hiess es dann anfellen und via Fluealp erreichten wir den Übergang bei Pfulwe. Wir waren ganz alleine auf dieser Tour unterwegs. Die Ski deponierten wir auf 3700m, von wo wir über einen einfachen Blockgrat hoch zum  "Britannia-Skidepot" auf 4000m hochstiegen. Dort war dann auch einiges los. Viele überforderte Bergstieger blockierten sich gegenseitig auf dem Grat welcher zum Vorgipfel führt. Wir hatten das Glück dem ganzen Trubel ein bisschen aus dem Weg zu gehen. Auf dem Gipfel genossen wir die schöne Aussicht bevor es dann auf der gleichen Route zurück zum Skidepot ging. Die Abfahrt war dann leider nicht so schön, viel windverblasener Schnee. Anschliessend genossen wir noch eine Extrafahrt vom Hohtälli bis nach Zermatt.

  • Möchtest du auch einen 4000er besteigen? Gerne begleite ich dich als Bergführer auf deine Wunschtour.

 


 

Kurz nach Pfulwe. Das Rimpfischhorn vor Augen

 


 

Benjamin auf dem Blockgrat nach dem Skidepot

 


 

Der Gipfelgrat

Weger Benjamin Biathlon Bergsteigen Skitouren

 


 

Viel Betrieb am Strahlhorn

 


 

Gipfelglück

Weger Benjamin Raphael Imsand Bergführer Goms Skitouren Freeride Biathlon Bergsteigen


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76