Punta Innominata 3730m

Punta Innominata 3730m

6.9.2015

Nach der Tour auf die Noire hatten wir am darauffolgenden Tag bloss den Aufstieg zur Monzino-Hütte und die Reckotour vor uns. Am 6. September starteten wir mit dem Ziel den Innominata-Integral zu machen. dh.: Die Punta Innominata zu überschreiten mit einer Übernachtung im Eccles Biwak und am darauffolgenden Tag via Innominatagrat auf den Monte-Bianco zu steigen. Christoph führte uns zum Bergschrund wo die Normalroute startet. Wie so oft ist der Schnee und der Gletscher darunter ganz schön abgeschmolzen. Also wartete erstmal ein runder Riss und schwieriger Gletscherschliff auf uns...war ungefähr so 6a..stürzen verboten. Nach diesem warm-up gings dann einfacher weiter und via Südostgrat erreichten wir den Gipfel. Anschliessend seilten wir ab und mit einem Gegenaufstieg erreichten wir das Biwak-Eccles.

Nun wurde der nächste Tag geplant. Unsere Entscheidung viel dann auf den Brouillard-Grat mit supplement zur Punta Baretti. Als seilten Luca, Christoph und ich hinunter auf den Gletscher ab, wo wir noch eine Verankerung für den darauffolgenden Tag errichteten. Anschliessend gabs noch Supper mit Wienerli aus der Pet-Flasche und dann war Nachtruhe angesagt.

 

Aussicht aus dem Eccles Biwak

Blick zurück zur Punta Innominata


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76