Pilastro Lomasti - Silvie 6c+

Pilastro Lomasti - Silvie 6c+

15.5.2016

Als ich einmal im Bedrettotal am Klettern war, erzählte mir ein Italiener vom Pilastro Lomasti im Aostatal. Der Fels und die Routen seien von super Qualität, so der Italiener. Somit war für mich klar, dass ich beim nächsten Valle d'Aosta-Besuch dort klettern möchte. Zusammen mit Steffi war ich über Pfingsten im Aostatal und nach einem super Tag im Klettergarten, gings am zweiten Tag an den Lomasti. Bereits vom Tal aus, ist der steile Pfeiler gut sichtbar. Nach einem ganz ordentlichen Frühstück gings los. Bereits der Zustieg war eine lohnende Wanderung. Über eine alte Steinstrasse gings hinauf zur Wallfahrts-Kirche und weiter zur Festung Machaby. Dort befindet sich eine Jugendherberge. Anschliessend folgt man weiter der Steinstrasse, an alten Ruinen vorbei bis zu einem Wegweiser mit der Aufschrift "Lomasti" und weiter über einen super angelegten Pfad zum Einstieg. (ca. 50min.) Zwei Seilschaften waren bereits dort, doch unsere Route "Silvie" war noch frei. Da die Wand sehr steil ist und südwest-ausgerichtet, war es noch lange schattig und so fröstelte es einem sogar ein bisschen.

Silvie 6c+ (6b obl.) 8Sl.

  • 1Sl. 4b: Aufstieg zum Einstieg
  • 2Sl. 6c+: Jetzt gehts los. So viel sei gesagt, dies ist wirklich eine Hammer Seillänge mit einem schönen Zug nach dem anderen. Nach einer kleinen Dachkante folgt die Crux auf einer steilen, feingriffigen Platte. Hüäre güät!
  • 3Sl. 6b+: Auch diese Seillänge bietet Wandkletterei vom Feinsten
  • 4Sl. 6c: Super Kletterei an kleinen Leisten und Löchern
  • 5Sl. 6b: Das letzte Stück in der steilen Wand. Nach einem kleinen Dach erreicht man "flacheres" Gelände.
  • 6Sl. 5c: Auch im 5c-Gelände ist die Kletterei nicht minder schön.
  • 7Sl. 6c+: Und noch eine Hammer-Seillänge zum Schluss. Eine von unten sehr abweisend aussehende Steilplatte gilt es zu erklettern. Doch wenn man sich darauf einlässt, ist man überrascht über die vielen super Löcher im Fels. Das war jetzt definitiv das Sahnehäubchen obendrauf!
  • 8Sl. 5c: Onsight, yess
Auf dem "Gipfel" genossen wir die Ruhe und die Einsamkeit. In den anderen Routen befanden sich nun doch einige Seilschaften und so waren wir froh, trotz der Kälte früh gestartet zu sein. Auch Steffi hatte einen super Tag und war verblüfft von der Schönheit dieser Wand. Anschliessend seilten wir ab und packten unser Zeug zusammen. Zurück bei Machaby genossen wir den sonnigen Nachmittag bei Speiss und Trank. 
 
Fazit: Definitiv eine 5Sterne-Klettertour. Die Kletterei ist sehr abwechslungsreich mit vielen Griffvariationen, Dächli, Löchern... einfach genial
 

Die Wallfahrtskirche bei Machaby

Der Pilastro Lomasti

Arnad Aosta Pilastro Lomasti klettern arrampicata Silvie

Steffi folgt in der zweiten Seillänge 6c+. Hammer!

Pilastro Lomasti Silvie Via del 94 Klettern Aosta Valle d'Aosta Bergführer Imsand Raphi

Die letzten Züge in der dritten Seillänge

Klettern Valle d'Aosta Lomasti Pilastro Paretone Arnad Montestrutto

Steffi ganz oben und endlich in der Sonne. Hinten das Val di Camprocher

Steil, griffig, Lomasti

Arrampicata Klettern Lomasti Pilastro Silvie Vampiro Rosso

Feierabend?


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76