Monte-Garzo (Alhambra 6b+)

Monte-Garzo (Alhambra 6b+)

1.9.2010 (mit Amadeo Rüedi)

Alhambra 18Sl. 6b+ (6a+ obl.) ****

Seil: 50m    Express: 13    Friends/Rocks: Nein

Für einmal sind wir an diesem Tag fast die ersten, welche auf dem Camping in Avegno wach sind. Nach dem Frühstück machen wir uns zu Fuss auf den Weg in Richtung Monte-Garzo. Nach 10Minuten laufen merke ich jedoch, dass wir unsere Halbseile im Zelt vergessen haben...das fängt ja mal gut an. Nach etwa einer halben Stunde wandern erreichen wir den Einstieg zur Alhambra, in welche wir um etwa viertel nach 8 einstiegen. Wir verzichten auf zu viel Gepäck und der Nachsteiger klettert jeweils mit einem kleinen, leichten Rucksack in dem 4 Liter Getränk, Beef-Jerky (CowboySnack) und Früchte sind. Vor uns ist noch keine Seilschaft doch hinter uns folgen bereits eine Bergführerin und ihr Begleiter. Wir entscheiden uns, dass ich die schwierigen Seillängen unten in den Platten vorsteige und Amadeo die schwierigeren in der Headwall, die Alhambra lässt sich nämlich gut einteilen, also steigt Amadeo die erste Länge vor.

  • 1Sl. 4b:   Die Länge lässt sich raufrennen.   
  • 2Sl. 5b:
  • 3Sl. 5c+: Gut zum angewöhnen an die nachfolgende Länge
  • 4Sl. 6a+: Ein delikater Reibungsquergang nach rechts, immer schön nach Adhäsion suchen.
  • 5Sl. 5c+: Ab jetzt wieder mit mehr Griffen und Tritten. Wir kommen sehr schnell vorwärts.
  • 6Sl. 6a: Sobald die Schwierigkeit grösser wird, gibts auch weniger zum greifen.   
  • 7Sl. 5c: Genusskletterei. Nur das Expresseinhängen bremst hier den Kletterfluss
  • 8Sl. 6a+: Gegen Ende der Länge kommt ein Steilaufschwung mit einer Rissverschneidung recht und einer Kante links. Ich habe hier die Rissverschneidung gewählt (Handklemmer) und weit links eingehängt. Den letzten Haken ausgelassen um so gerade auszusteigen.
  • 9Sl. 6a:  Die am wenigsten schöne Länge, da stark durch Vegetation unterbrochen. Hier könnte mal jemand mit Mäher und Kettensäge dahinter.
  • 10Sl. 6b+: Jetzt wirds steiler. Beim zweiten Haken untenrum nach rechts auf die Platte queren. Dann über steile Platte hoch und vor dem letzten Haken noch ein heikler Reibungsquergang nach rechts. Gut festhalten, es ist rutschig.
  • 11Sl. 6b+: Auch hier ein steiler Aufschwung nach rechts auf eine Platte. Beim Stand machen wir eine längere Pause.
  • 12Sl. 6a+: Nun folgt die wohl schönste Seillänge der Route, die Fingerlochplatte. Diese stellte für uns kein Problem dar, da wir solche Kletterei gewöhnt sind (vgl. Elektra Massa). Fingerlöcher haben wir weder gesehen noch gebraucht.
  • 13Sl. 6b: Wohl eher 6b+, denn es ist eine wirklich steile, technisch anspruchsvolle Länge mit anhaltender Schwierigkeit. Die Schuppe in der oberen Hälfte piazen.
  • 14Sl. 5a: Jetzt hab ichs gemütlich. Der Stand befindet sich vor der Headwall am Baum.
  • 15Sl. 6b: Jetzt gehts an die Headwall wo gleich 2 Steilaufschwünge überstiegen werden müssen und ein luftiger Quergang folgt. Auch hier wäre 6b+ wohl angemessener.
  • 16Sl. 5b: Einfache larifari-Länge
  • 17Sl. 6a: Das Dessert: eine lange, steile Wand mit tausenden Griffen und Tritten. Super
  • 18Sl. 3c: Laufend zum "Gipfel". Das Wandbuch ist vollgekritzelt                                    

Um 15.00Uhr erreichen wir nach fast 7 Stunden (mit Pause) den Gipfel. Wir haben noch Getränkevorrat. Der Tag war perfekt, nun noch den Abstieg, wo wir vom Weg abgekommen sind. Wir haben an einem Baum abgeseilt und haben anschliessend über einen Pfad zurück auf den richtigen Weg gefunden. Anschliessend über Leitern zum grossen Strommasten wo wir 150m abgeseilt haben und zurück nach PonteBrolla, wo natürlich wiedermal kein Bus fuhr. Also zu Fuss zurück nach Avegno.

Link: Bericht der Begehung 2015

 


 

 


 

Plattig zu Beginn

 


 

Amadeo

 


 

Amadeo in der 11. Seillänge 6b+

 


 

Amadeo folgt in der Fingerlochplatte.  Die schönste Seillänge 6a+

 


 

Raphi in der 12en 6b

 


 

Ich

 


 

was zum Henker...

 


 

Amadeo in der Headwall

 


Super Ausstiegsleiter 6a

 

 


El

 

Cap-Feelings

 


 

Ude? Güät?

 


 

Monte Garzo beim Abstieg

 


 

Abseilerei


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76