Löffelhorn 3096m.ü.M

Löffelhorn 3096m.ü.M

12.3.2015

Schon etliche Male war ich im Sommer auf diesem Gipfel, mit Skiern jedoch noch nie. Das Löffelhorn ist halt auch kein typischer Skiberg und für die Besteigung sind günstige Schneeverhältnisse notwendig. Man ist in der Traverse ins Trüzital während längerer Zeit den Hängen oberhalb ausgeliefert und zu spät im Frühjahr ist der Weg dann auch schon wieder ausgeapert, was das Ganze weder angenehmer noch sicherer macht. Zusammen mit Sven unternahm ich heute diese Tour. Wir konnten beim Lawinendamm in Geschinen anfellen und stiegen durch den Bärgwald über den Sommerwanderweg ins Trüzital. Keine Spur von Menschen, alles lag ruhig unter einer sanften Schneedecke. Oberhalb vom Trüzisee stiegen wir bei den "Leffje" auf den Südgrat und über diesen mit Ski auf dem Rücken auf den Gipfel mit Gipfelkreuz. Das Gipfelbuch war leider zusammengefroren. Anschliessend folgte das Dessert. Durch das steile WSW-Couloir gings 300Höhenmeter hinunter aufs Blatt und weiter bis zur Gletscherzunge. Da im Minstigertal bereits die Sonne wirkte, entschieden wir uns für den Gegenaufstieg über den Münstigergletscher auf die HejiZwächte mit anschliessender Abfahrt via Galmihornhütte nach Münster. Fazit: Einsame Hammertour im Goms, welche sichere Verhältnisse voraussetzt.

  • Für eine Tour von solchem Kaliber, ist es immer gut einen zuverlässigen Bergführer an seiner Seite zu haben. Gerne begleite ich dich als Bergführer bei deinem Projekt.
<hr>
Austieg zum Löffelhorn
 
 
 
 

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76