Jungfrau 4158m

Jungfrau 4158m

15.4.2013 (mit Andy Jud, Dominik Schwitter)

Mit der ertsen Bahn von Lauterbrunnen aufs Joch. Der Zug ist prall gefüllt mit Tourengehern. Das Bulletin zeigt genau für diese Region Gefahrenstufe3 mit tageszeitlichem Anstieg auf 4 und in der Nacht war es ziemlich warm. Die Tour beginnt beim Ausgang Aletschgletscher auf dem Jungfraujhoch. Zuerst fährt man gut 200hm hinunter auf den Jungfraufirn. Man umgeht den Sporn welcher vom Rottalhorn hinunterzieht südlich und steigt über den ersten Steilhang hoch zu Punkt3506 auf LK. Anschliessend über den Sporn bis unter den Rottalsattel. Kurz unterhalb des Rottalsattels gilt es noch den Bergschrund zu überwinden und die letzten Meter wieder steiler hoch in den Sattel (Skidepot). Zum Glück war in der anschliessenden Traverse vom Sattel auf den Grat der Schnee schon weggerutscht und so konnten wir über eine kurze Blankeisstelle rüber in felsigeres Gelände traversieren. Über den Grat einfach hoch bis zum Gipfel. Das Panorama zeigte sich von seiner besten Seite. Der Blick reicht vom Jura über den Alpenhauptkamm nach Italien. Süper. Auf dem gleichen Weg zurück in den Rottalsattel und von dort in Falllinie über die steilen NE-Hänge hinunter auf den Jungfraufirn wo wir noch Pulverschnee vorfinden. Zum Schluss noch in bratender Mittagssonne hinunter zum Konkordiaplatz und über die nicht zu unterschätzenden Eisentreppen hinauf in die Hütte wo das Mittagessen auf uns wartet.

 


 

Blick zum Rottalsattel.

 


 

Im Rottalsattel

 


 

Gipfelfritz

 


 

Thunersee

 


 

Dominik auf der Jungfrau

 


 

Andy am Pudern

 


 

Konkordiahütte mit Blick zur Lötschenlücke


 

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76