Gross Furkahorn (SE-Grat)

Gross Furkahorn (SE-Grat)

4.10.2009 (mit Andre Müller)

Herrliche Gratkletterei.

Ändu und ich machten uns an einem der zahlreichen schönen Herbsttage auf den Weg ins Furkagebiet.  Das grösste "Problem" war wahrscheinlich der Zustieg über das riesige Schotterfeld, welches auf dem Siedelengletscher liegt. Die Kletterei am Südost-Grat ist an sich ist schön in gewohnt gutem Furkagranit und eignet sich auch gut für grobe Schuhe.

Der Einstieg ist in einer gut sichtbaren Verschneidung. In der zweiten Seillänge verlässt man die Verschneidung und steigt links raus auf die Gratkante. Dieser folgt man bis auf einen kleinen Boden unterhalb des RotenTurm. Hier steigt man einen Meter ab, quert über ein Band in die Westwand und steigt hinter dem RotenTurm wieder auf die Gratkante. Zum Schluss noch eine steile, gutgriffige Wand auf den Gipfelspitz und der scharfen Kante nach zum höchsten Punkt. 15m abseilen (nicht mehr) und hinter einem weiteren Turm auf Wegspuren absteigen bis zu einer weiteren Abseilstelle 20m. Anschliessend über das markante Grasband zurück zum Einstieg.

vgl. GrossBielenhorn SE-Grat, ChliBielenhorn SW-Grat


Ändu am Klettern. Unten das grosse Schotterfeld


Die Steille nach dem RotenTurm welche zurück auf den SE-Grat führt


Abseilen vom Gipfel des Gross Furkahorn


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76