Finsteraarhorn 4274m

Finsteraarhorn 4274m

22.03.2016

Ich verzichte auf einen ausführlichen Bericht der Tour. Genügend Berichte zum Finsteraarhorn findest du im Tourenverzeichnis. Zu den Verhältnissen zitiere ich kurz den Gipfelbucheintrag von Stefan:

Da wir noch am selben Tag nach Fieschertal fuhren, waren wir früh unterwegs (Gipfel um 9.00) und der Schnee konnte nur im unteren Drittel auffirnen. Bei einer allfälligen Rückkehr in die Hütte, macht eine spätere Abfahrt durchaus Sinn!
Aufstieg Finsteraarhorn sehr hart, fast alles mit Harscheisen gemacht. Traverse nach dem Frühstücksplatz sehr hart, aber mit Ski machbar.
Nordseitig (grosses Wannenhorn, Wyssnollen) noch Pulverschnee.
Imposante Schlussabfahrt über den Fieschergletscher in bestem Sulz. Mit Ski geht es noch bis cirka 1500m nachher zu Fuss weiter nach Fieschertal.
Bleibt noch eine Weile machbar, aber es ist zu hoffen, dass es noch Schnee gibt! Die Laufstrecke nach Fieschertal wird bei diesen Temperaturen schnell länger (letzte Woche noch fast bis ins Dörfchen möglich)
 
Stefan im Aufstieg zum Finsteraarhorn
Stefan Monn Finsteraarhorn Skitour Bergführer Imsand Raphael Raphi Münster Goms Skitour Freeride Guide Aletsch Fieschergletscher
 
Stefan auf dem Gipfelgrat
Abfahrt
Video zur Tour. Danke an Stefan und freshies.ch
 
 
 

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76