Fieschertal

Fieschertal

23-24.5.2010 (mit Amadeo Rüedi)

Über Pfingsten gingen Amadeo Rüedi und Ich für 2 Tage mit Zelt ins Fieschertal. Bis wir am Sonntag dann jedoch nach Raclette braten und Zelt aufstellen am Einstieg waren, zeigte die Uhr auch schon auf die 3 (nachmittags). Wir kletterten die 9 Seillängen der Viper hoch und gingen anschliessend in die Burghütte, wo wir auch gleich von Hubi und dem Stigisä-Franz mit Bier, Suppe und Raclette verpflegt wurden. Eine Gruppe von Murten mit 30Leuten war auch in der Hütte. Es war nach Mitternacht als wir die Hütte verliessen und an einer Herde von Steinböcken den Weg zu unserm Zelt suchten.

Am nächsten Morgen kletterten wir dann einige Routen im Klettergarten. Wir gingen dann noch zu Hubi auf ein Bier, bevor wir uns auf den Weg zurück nach Fiesch machten (der letzte Bus ab Fieschertal war leider schon weg)

 


 

Folgende Routen sind wir geklettert:

Viper 6a+

  • 1.Sl. 6a+     Zu Beginn muss man sich ganz schön an die glatten Platten gewöhnen. Reibung gibts hier nicht. Hier ist gutes Stehen Gold wert.
  • 2.Sl. 6a      Diese Sl führt über einen kleinen Aufschwung. 
  • 3.Sl. 5c+    Nun wird der Fels mal ein bisschen strukturierter. Keine Schwierigkeiten
  • 4.Sl. 6a+    Steile Wandkletterei an kleinen Griffen, unten leicht überhängend. In der Crux etwas rechts halten
  • 5.Sl. 3-4    Haben wir ohne sichern durchgeklettert
  • 6.Sl. 5c    Hier sind wir in die gelbe Variante eingestiegen welche durch einen genialen Kamin führt. 180Grad aus dem Kamin drehen.
  • 7.Sl. 4c    leichtere Reibungskletteri
  • 8Sl. 5b    die letzte Platte über einen kleinen Aufschung

Frederico 5b

Einfache Route zum einklettern. Quert immer ein bisschen nach links.

Prüfungsroute 6a- (mit Bergschuhen)

Die Bergführerprüfungs-Route sind wir in den schweren Bergschuhen geklettert und auch gleich geschafft. Super Route

Via Jelzin 6a+ (mit Bergschuhen)

Im Stil ähnlich wie die Prüfungsroute, der Einstieg ein bisschen schwerer. Sind beide einmal ausgerutscht, beim zweiten Mal gings ohne Problem.

Tannenriss 5a

Schöner Riss zum ausklettern

 


 

Rüädi im Austieg der 4Sl. von Viper 6a+

 


 

Ich am Ziel von Via Jelzin 6a+

 


 

Ich in der Prüfungsroute 6a- mit Bergschuh

 


 

Rüedi in der Prüfungsroute 6a- mit den Bergschuhen

 


 

Rüedi in Frederico

 


 

Rüedi im Tannenriss

 


 

Allgemeine Fotos

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 

 

 

 

 

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76