Fieschertal Rote Platten - Viper 6a+ (saniert)

Fieschertal Rote Platten - Viper 6a+ (saniert)

5.5.2016

An Auffahrt gings zusammen mit Stefan Irniger ins Fieschertal um die Route "Viper" zu sanieren. Die Route befindet sich an den "Roten Platten", ein leider in Vergessenheit geratener Klettersektor im Fieschertal. Vorallem die Route "Viper" in Kombination mit der "gelben Route" im oberen Abschnitt ist eine der schönsten Routen im Klettergebiet bei der Burghütte. Wir stiegen mit den ersten Sonnenstrahlen in die erste Seillänge ein. Sämtliche alten Haken wurden durch neues Inox-Material ersetzt und an einigen Stellen sind neue Bohrhaken dazu gekommen. Wir hoffen mit der Sanierung den Roten Platten wieder neues Leben einzuhauchen. Ein Topo gibts zum Download: Topo Viper-Fieschertal.pdf (330,8 kB). Viel Spass beim Klettern.

  • 1Sl. 6a: Kurze plattige Seillänge mit einer schwierigen Einzelstelle gleich zu Beginn. Stand mit Bohrhaken und Ringhaken (15m)
  • 2Sl. 6a: Zu Beginn kurz plattig dann ein Steilaufschwung welcher die Schlüsselstelle bildet. Stand bei Irniger-Platte (35m)
  • 3Sl. 5c+: Griffige Kletterei. Irniger-Standplatz (35m)
  • 4Sl. 6a+: Die Crux-Stelle der Route. Der Stil wechselt hier zu steiler Wandkletterei. Irniger-Standplatz (30m)
  • 5Sl. 3: Übergang zum oberen Abschnitt. Den Irniger-Plättli und gelben Markierungen zum gut sichtbaren Kamin folgen. (150m)
  • 6Sl. 5c: Schöne, griffige Kaminkletterei. Irniger-Stand (20m)
  • 7Sl. 5a: Griffige Plattenkletterei. Stand bei Bohrhaken (45m)
  • 8Sl. 4c: Ausstieg. Stand bei grossem Stein mit 2Bohrhaken (20m)
 

 

Link Begehungs-Bericht 2011

 

Stefan im Kamin 

Klettern Viper Fieschertal Klettergarten Burghütte Raphi Imsand Bohrhaken Sanieren Sanierung Irniger Stefan

 

Der letzte Bohrhaken im Ausstieg und dann Feierabend.


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76