Dome de Slot (Ikarus 6b+)

Dome de Slot (Ikarus 6b+)

3.8.2013 (mit Matthias).

Nach der Weisshornüberschreitung am Vortag fuhren wir direkt ins Fieschertal um noch zur Burghütte aufzusteigen. Der Abend bei Hubert war wiedermal sehr unterhaltsam und so verkrochen wir uns, etwas später als eigentlich geplant ins Bett. Der Plan für den Tag war eine Route am Slot. Die Genius war ich ja schonmal mit Amadeo geklettert und so entschieden wir uns für die Ikarus. Nach einer schön strukturierten ertsen Seillänge, folgten 2 Seillängen in einer super Verschneidung (Titelfoto). Leider wuchert ab und zu ein bisschen Gestrüp aus den Rissen, doch dafür hat man hier seine Ruhe. Der Fels ist wirklich erste Sahne. Weiter oben folgen dann immer wieder schöne Kletterstellen auf Noppen oder an Rissen. In den meisten Seillängen klettert man die 50Meter voll aus, so mussten wir unseren Mastwurf mehr als einmal lösen, bevor der Kletterer den Stand erreichte. Die Route ist wunderbar saniert, wo möglich muss man häufig selbst absichern. Es war wiederum ein erfüllter Tag am Dome du Slot und die Zeit reichte gerade vor dem einsetzenden Gewitter zurück in die Burghütte, wo wir schon von Hubert und Koni erwartet wurden.

  • Hast du Lust auf eine Kletterroute am "Slot"? Gerne begleite ich dich als Bergführer in deiner Wunschroute. 

 


 

Felsstrukturen in der ersten Seillänge

 


 

Fieschergletscher, Gletscherplatten, Burg, Fieschertal, Helsenhorn

 


 

Matthias erreicht den Stand der 3en Seillänge

 


 

Ab in die 4e

 


 

Matthias

Ikarus Dome du Slot Fieschertal Distelgrat Fieschergletscher Burghütte Granit Rissklettern Trad climb Mythos siogo

 


 

Bombastischer Granit

 


 

Raphi

 


 

 


 

 


 

Und noch ein Riss zum Abschluss

 


 

Auf dem "Gipfel"

 


 

Abseilerei

 


 

Im abgerutschten Graben


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76