ChliBielenhorn Südwand (Hägar 6b + supplément)

ChliBielenhorn Südwand (Hägar 6b + supplément)

8.5.2011 (mit Amadeo Rüedi)

Pässe offen = Furkazeit. Nachdem ich bereits Anfang April an der Süwand war (Bericht), wollte ich unbedingt wieder an dieser Wand klettern und da wir sowieso relativ spät dran waren, entschieden wir uns dann auch für das Chli Bielenhorn. Man erreicht die Südwand vom Parkplatz Siedelenbach in einer guten Stunde (geht aber auch schneller). Nach längerer Bedenkzeit entschieden wir uns für die Hägar, denn das Wetter drohte umzustürzen und somit lieber eine kurze Route anstatt eine lange nich vollenden. Uns so flöckelte es dann am Einstieg sogar ein bisschen. Beim ersten Stand hörte es dann zum Glück auch wieder auf:-)

Hägar 6b (6a obl.) 4Sl

  • 1Sl. 4a: Kurzer einfach Einstieg. Stand beim ersten Bohrhaken und nicht weiter. Sind gut 15Meter zuweit auf ein Podest (Zackenschlingen) geklettert und mussten wieder  retour klettern.
  • 2Sl. 6a+: Zu Beginn an einer griffigen Schuppe ein bisschen nach rechts. Anschliessend wieder nach links den markanten Riss/Schuppe hoch. Die Schuppe ist zum greifen nicht so der Börner,. Recht hart für ne 6a+.
  • 3Sl. 6b: Zu Beginn verlaufen 2 Risse parallel. Den linken Riss kann man gut mit Friends absichern. In den beiden Rissen spreizend hoch, bis der linke aufhört. Nun einen coolen plattigen Quergang nach links in einen neuen Riss (Crux). Anschliessend dem Riss entlang hoch zum Stand.
  • 4Sl. 6a: Neben der 6b sicher das Highlight der Route. Zu Beginn rechts um eine Schuppe, dann gutgriffig hoch in eine schöne Riss-Verschneidung. Ab hier muss alles selbst abgesichert werden, was aber perfekt geht. Hat so Spass gemacht, dass gerade 5 Friends versenkt wurden.

Projekt2: Da wir anschliessend noch genügend Zeit hatten wollten wir noch die Nomotion 6b klettern. Wir stiegen leider zu wenig weit auf und stiegen in eine falsche Route ein. Die Route befindet sich gut 20Meter vor der eigentlichen E-Kante und war recht gut mit neueren Segment-Bohrhaken ausgerüstet. Die erste Seillänge sah auch supergeil aus, doch der Schein trügte, Amadeo kam nach gut 10 Metern zurück weil der Fels runtherum abbrökelte. Ich stieg anschliessend auch hoch, die Schwierigkeiten mit dem scheiss Fels lagen aber mindestens bei 7b. An einem Punkt war dann Ende für mich, ein ganzer Griff brach aus und ich stürzte Kopfüber die Wand runter ins Seil. An einem Maillon seilte Amadeo mich runter. Wir packten und liefen anschliessend noch östlich hoch und fanden dann tatsächlich noch die Nomotion, welche sich erst nach der E-Kante und dem markanten Couloir befindet. Die Route sieht auch mehr nach 6b aus und ist in perfektem, festem Furka-Granit. Scheisse.

Anschliessend stiegen wir ab und kletterten noch ein bisschen mit den Bergschuhen unten im Klettergarten. + Erstbegehung clean "Wurstsalat" (siehe Bilder) ;-)


-> Infos zur Route Hägar

  • Absicherung: Plaisir gut ist übertieben. Die alten Kronenbohrhaken sollten dringend mal ersetzt werden. Guter Umgang mit Friends nötig.
  • Material: 2x50m Halbseil, 8 Express, Friends (0.5-3)
  • Zeit: -2h
  • Zustieg: Vom Parkplatz Siedelenbach rechts über Wegspuren hoch bis unter die Wand
  • Abstieg: Über die Route abseilen. Reepschnüre für Standverbindungen vorteilhaft.
  • Weitere Routen in dieser Wand: Novemberträumli 6b


Amadeo in der ersten Länge. Die Route verläuft anschliessend im Riss (linker Bildrand)


Amadeo folgt in der zweiten Länge 6a+.


Amadeo in der Schlüsselstelle 6b


Ich folge in der 3en Seillänge 6b


Amadeo folgt in der 4en Seillänge 6a


Die vermeintliche Nomotion. Extrem feiner Riss und auf Reibung stehen geht wegen dem abbrökelnden Fels gar nicht.


Ich "versuchte" es auch noch, stürzte dann wegen Griffausbruch


Da führt die unbekannte Route hoch. Falls jemand weiss wie die heisst, bitte melden.


Amadeo noch mit Bergschuhen


Und ich auch noch ein bisschen.


Erstbegehung by fair means;-)

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76