Aiguille du Tour 3540m.ü.M

Aiguille du Tour 3540m.ü.M

27.3.2012 (mit Lustenberger Thomas)

  •  Route: Refuge d'Argentiere2771m- Glacier d'Argentiere2560m- Col du Chardonnet3321m- Glacier de Saleina 3080m- Fenetre de Saleina3261m- Aig.duTour3540m- Col superieur du Tour3288m- Montroc1363m
  • Zeit: -
  • Höhenmeter: 1300m       
  • Wetter/Schnee: Sonnig. Schnee gut gefrohren, in der Abfahrt nach Montroc z.T noch Pulverschnee
  • Karte:  LK 1344,  1345
  • Bulletin: Mässig. Tagesgang beachten
  • Weitere Touren in der Umgebung: Aig. d'Argentiere, Glacier Rond, Mont-Blanc
  • Anmerkung: Super Abfahrt nach Montroc. Der Abfahrt nach Argentiere vorzuziehen

 

Tag 3 von unserem Chamonix-Trip. Falls man diese Tour unternehmen will heisst es entweder früh aufstehen, oder zügig unterwegs sein, denn praktisch die ganzen Hütten-Besiedler starten hier auf die Haute-Route und müssen durch das Nadelöhr am Col du Chardonnay. Wir entschieden uns für die zweite Variante, kamen jedoch super vorwärts und somit hatten wir praktisch freie Bahn. Am Col du Chardonnay hängt häufig ein Fixseil, falls die Rinne ausgerutscht und eisig ist. Nun gings gemütlicher über den Saleinagletscher zum Saleinafenster, einem weiteren Pass, welcher über ein kurzses Couloir erreicht wird. Auf demn Trientplateau herrschte reger Flugzeugbetrieb. Wir schenkten diesem Zirkus nich allzugrosse Beachtung, denn unser Ziel war bereits in Sichtweite. Wir überschritten anschliessend die Aig du Tour von Nord nach Süd mit aufgebundenen Ski, denn eigentlich waren wir auf der Suche nach einem Couloir, welches die Westseite hinunter führt. Zum Gipfelpanorama sage ich besser wiedermal nichts (''''hmmm''').  Nach der Kletterei rauschten wir dann dem Tal entgegen, 2200Höhenmeter sei hier nur am Rande erwähnt. Das Couloir, welches wir befahren wollten, zeichnete sich  wie sich bei Betrachtung herrausstellte, übrigens mit einem 20Meter-Drop aus und somit ist es wohl besser vor der Befahrung auch gleich dort aufzusteigen. Die Abfahrt bot von Pulvershcnee bis Sulz alles was ein Skifahrerherz höher schlagen lässt, da geht schon fast in Vergessenheit, dass einem in Montroc gerade der Zug vor der Nase weggefahren ist. Egal, solche Wartezeiten nimmt man sünnelend, bänklihockend und frauenanschauend gerne auf sich. Vorallem nach so einem grandiosen Vormittag.

 


 

Col du Chardonnay

 


 

Nordwand der Aiguille d'Argentiere. Unserem gestrigen Gipfel

 


 

Saleina-Fenster

 


 

Trientplateau mit der Aig. du Tour

 


 

Krakslerei an der Aig. du Tour

 


 

Gipfelfritz Luschti

 


 

Aig. du Tour. Markanter siehts von dieser Seite schon aus.

 


 

Super Gebüsch-Raserei oberhalb Montroc

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76