Aiguille du Midi (Glacier Rond Couloir)

Aiguille du Midi (Glacier Rond Couloir)

28.3.2012 (mit Lustenberger Thomas)

  • Route: Aig.du Midi3800m- Abri Simond3600m- Glacier Rond- CouloirWalker- Glacier des Bossons2600m- Refuge des Grands Mulet3051m
  • Zeit: -
  • Höhenmeter: 451m     
  • Wetter/Schnee: Sonnig. Abfahrt Glacier Rond am Morgen im Schatten hart gefrohren (z.T eisig)
  • Karte:  LK 292 Courmayeur
  • Bulletin: Mässig. Tagesgang beachten
  • Weitere Touren in der Umgebung: Aig. d'Argentiere, Aig. du Tour, Mont-Blanc
  • Anmerkung: Wenn möglich auf dem Glacier des Bossons unter dem Spaltenlabyrinth bleiben. Grants Mulet war unbewartet-> Keine Kochmöglichkeit, also Kocher selbst mitbringen

 

Tag 4 unseres Chamonix-Trip. Nachdem wir unseren Bäuchen in Chamonix wieder einmal eine Pizza und "ein Bier gegönnt haben, gings mit neugewonnener Frische hinauf auf die Aiguille du Midi. Wer als Kind einmal im Zirkus-Knie war, kann sich in etwa vorstellen was dort oben abgeht. Mher möchte ich zu dieser Szenerie nicht sagen. Unser Projekt war die legendäre Abfahrt mit dem Namen Glacier Ronde. Wer hier ausrutscht landet ziemlich weit unten auf diesem Gletscher. Im Gegensatz zu den ValléBlanche-Aspiranten hatten wir die Abfahrt mit Sicherheit für uns alleine. Unterhalb der AbriSimond erreicht man den steilen Einstiegshang. Leck.. super harte, zum Teil sogar eisige Angelegenheit war das. Da nimmt man gerne einen Eispickel in die eine Hand. Anschliessend gings ins Walker-Couloir, welches voll ausgerutscht und brätschhart war. Somit stiegen wir den oberen Teil mit den Steigeisen ab und schnallten die Ski erst wieder weiter unten an. Der erste Teil war geschafft. Jetzt folgte noch der Aufstieg zur GrantsMulet-Hütte. Dummerweise spielten wir kurz das Spiel "Labyrinth" mit dem Gletscher. Unbedingt genug weit abfahren und unterhalb des Spaltenlabyrinths queren. Nach dem kurzen Intermezzo fanden wir dann jedoch rasch einen Weg und erreichten die unbewartete Hütte. Kocher muss man hier selbst mitnehmen. Den Nachmittag verbrachten wir auf dem Dach, der wohl eindrucksvollsten Sonnenterasse in den Alpen. Wasserschmelzen-Sonnenuntergang-essen-Tee trinken-schlafen....morgen gehts auf den Monte-Bianco..juhuii

 


 

Zirkus du Midi

 


 

Grandes Jorasses

 


 

Kurzer Aufstieg zur Abfahrt. Hinten der Tacul und die Cosmiques-Hütte

 


 

Sieht doch einfach aus...arghhh :-S

 


 

Couli-Einstieg

 


 

Couli-Brätscher. Hinten die Bergstation der Midi-Nadel

 


 

Ausfahrt. Hinten der Glacier des Bossons

 


 

Luschti im Labyrinth

 


 

Raus aus dem Gschmöiss

 


 

Hüttenromantik mit Superkocher

 


 

unbezahlbar

 


Kontakt

Imsand Raphael Bergführer IVBV

Bielstrasse 4
3985 Münster
Goms

079'898'78'76